Zierleistenerwärmung

Der Einbau von Teilen im Innenraum von Fahrzeugkarossen ist oft nicht einfach:

Zu unbeweglich sind meist die Kunststoffverkleidungen, um in kurzer Zeit mit höchster Präzision montiert werden zu können.

Abhilfe schafft hier eine leichte IR-Bestrahlung: die Temperatur erhöht die Beweglichkeit der Kunststoffe erheblich, erleichtert dem Personal die Montage und schafft eine gleich bleibende, höhere Qualität.

Ähnlicher produktive Vorteile ergeben sich mittels Infrarot Anlagen beim Fixieren von Zierleisten und Modellbezeichnungen an Fahrzeug-Karossen: Eine leicht Erwärmung vor oder während des Klebeprozeßes aktiviert den Kleber und erhöht dessen Klebekraft.

Ob innerhalb der Transportbehälter, direkt am Fahrzeug im takt oder durchlaufend, daß Ziel ist immer identisch: Durch den Einsatz von IR Bestrahlung die Qualität und Wiederholgenauigkeit verbessern und optimieren.

Fakten in der Übersicht

  • Verkürzte Trocknungszeiten
  • Machbarkeitsstudien an Musterteilen
  • Consulting von der Projektierung bis zur
  • Inbetriebnahme

Bilder